Wo kann die KAP-Stahl-Welle verwendet werden?

Die Kap-Stahl-Welle kann für alle Arten von Bauvorhaben verwendet werden, die den Einsatz von Doppelwänden ermöglichen, sofern diese nicht querkraftbewehrt sind.

Wie muß die KAP-Stahl-Welle verteilt werden?

Gemäß Zulassung Z-15.2-295, Halbfertigwand mit KAPPEMA-Bewehrungselementen aus Stahl als Verbindungselement, sind die Abstände der Kap-Stahl-Welle auf ein Maximum von 75 cm (Achse) quer zur Spannrichtung und in Spannrichtung von 50 cm der einzelnen Sticks festgelegt.

Welche Schalenstärken in Abhängigkeit der Betonüberdeckung sind notwendig?

Gem. Zulassung des DIBT Z-15.2-295, sind für die Doppelwände mit Kap-Stahl-Wellen eine Schalenstärke von 55 mm vorgeschrieben.

Wie werden die KAP-Stahl-Wellen vom CAD berücksichtigt?

Zur Erleichterung der Planung und Aufteilung der KAP-Stahl-Wellen hat die Firma Kappema ein Software-Modul entwickeln lassen, dass sich mit allen am Markt befindlichen CAD-Systemen der Betonfertigteilhersteller verbinden lässt.

Kann die KAP-Stahl-Welle auch bei einer weißen Wanne verwendet werden?

JA!!
Die KAP-Stahl-Welle ist für die Ausführung im Druckwasserbereich, also bei weißer Wanne, als WU-Welle erhältlich. Hierfür erhält die KAP-Stahl-Welle einen zusätzlichen Abdichtungsbereich am Stick. Dieser bituminöse Abdichtungsbereich greift zur Hälfte in die vorgefertigte Schale, als auch zur anderen Hälfte in den Füllbeton ein.